Risiko Schwarzwild

Großer Wildschweinbestand begünstigt möglichen Ausbruch von afrikanischer Schweinepest in Deutschland | Mais- und Rapswüsten treiben Wildschweinzahlen hoch

Die afrikanische Schweinepest rückt näher an Deutschland heran, erschwert wird der Schutz vor der Seuche durch die hohe Zahl an Wildschweinen. Aus Sicht des WWF ist die starke Zunahme beim Schwarzwild und somit das erhöhte Risiko, dass die Viruskrankheit hierzulande ausbricht, hausgemacht. “Seit der Anbau von Mais und Raps in Deutschland stark zugenommen hat, kommen die Jäger bei den Wildschweinen nicht mehr hinterher”, so Moritz Klose, Wildtierexperte beim WWF Deutschland.

weiterlesen … / Quelle: WWF Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.