Umweltinstitut kritisiert Patent auf konventionelle Tomaten-Züchtung

Heute hat die Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts das umstrittene Patent auf die sogenannte „Schrumpeltomate“ bestätigt. Es handelt sich um eine konventionell gezüchtete Tomatensorte. Das Umweltinstitut kritisiert die Entscheidung scharf und fordert ein generelles Verbot von Patenten auf Pflanzen und Tiere.

„Die Entscheidung des Europäischen Patentamts ist absolut inakzeptabel“, erklärt Sophia Guttenberger, Referentin für Gentechnik am Umweltinstitut. „Damit werden Konzerninteressen vor die Sicherung der Lebensmittelerzeugung gestellt. Patente dienen dazu, neue Erfindungen zu schützen. Tomaten werden aber schon seit mehr als 2500 Jahren kultiviert.“

weiterlesen … / Quelle: Umweltinstitut München e.V.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.