Naturschutzbund präsentiert Arten des Jahres 2013

Sie schlängeln und kriechen, sie fliegen und schwimmen und manche von ihnen bewegen sich gar nicht vom Fleck, sondern wachsen nur ruhig vor sich hin: Die Österreichischen Arten des Jahres 2013. Jedes Jahr werden verschiedene Tier- und Pflanzenarten in den Vordergrund gestellt um damit auf ein bestimmtes Thema aufmerksam zu machen.

Bekassine © Josef Limberger

Oft sind das für den gesamten deutschen Sprachraum gleiche Arten, wie beispielsweise das Insekt des Jahres 2013, die Gebänderte Flussköcherfliege. Manchmal ist es aber auch notwendig, eine eigene Art für Österreich auszurufen, um auf ein Österreich-spezifisches Problem hinzuweisen. Das ist sowohl bei der Seeforelle und der Eibe der Fall, als auch bei der Flussmuschel, die für 2012 und 2013 das „Weichtier des Jahres“ ist.

Für 2013 wurden auch einige Arten gekürt, die noch sehr häufig vorkommen. So sollen damit gerade die wenig beachteten Flechten und Moose mehr Aufmerksamkeit erfahren und für Interessierte auch auffindbar sein.

Der Naturschutzbund präsentiert nun die wichtigsten Arten für Österreich.

mehr / Quelle: NATURSCHUTZBUND Österreich

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.