Apfelbaumgespinstmotte – Raupen fressen an Blättern

gespinstmotten

Raupen der Apfelbaumgespinstmotte (Yponomeuta malinella). Foto: Stefan Bohres

Im Mai und Juni treten an den Ästen von Apfelbäumen gelegentlich auffällige Gespinste auf, die auf einen Befall mit der Apfelbaumgespinstmotte – Yponomeuta malinellus – zurückzuführen sind, teilt der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit. In den Gespinsten befinden sich zunächst gelblich braune, später hellgrau gefärbte Raupen mit schwarzen Punkten. Die Raupen fressen an den Blättern, bis von ihnen zum Teil nur noch die Rippen übrigbleiben. Zu einem vollständigen Kahlfraß kommt es, anders als bei anderen Gespinstmottenarten, aber meist nicht.

weiterlesen … / Quelle: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.