Greenpeace-Aktivistinnen aus Österreich auf hoher See verhaftet

Nach Protest gegen arktische Ölbohrung greift Norwegische Küstenwache rechtswidrig ein

Barentssee/Wien – Die Norwegische Küstenwache hat heute Abend das Greenpeace-Schiff “Arctic Sunrise” außerhalb der territorialen Gewässer Norwegens beschlagnahmt. Die gesamte Crew – darunter auch zwei Aktivistinnen aus Österreich – wurden festgenommen. Das Vorgehen folgt einem siebenstündigen friedlichen Protest von Greenpeace-AktivistInnen vor einer Ölbohrplattform des norwegischen Konzerns Statoil in der Arktis.

weiterlesen … / Quelle: Greenpeace in Zentral- und Osteuropa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.