GLOBAL 2000: Enttäuschendes Ergebnis bei Diesel-Gipfel in Österreich

Autokonzerne kommen billig davon, Bevölkerung zahlt mit hoher Gesundheitsbelastung

Wien, am 21. August 2017 – Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 zeigt sich schwer enttäuscht über die mageren Ergebnisse des Dieselgipfels in Österreich: „Statt die Autohersteller in die Pflicht zu nehmen, lässt man sie billig davonkommen. Die österreichische Bevölkerung wird das mit hoher Gesundheitsbelastung teuer bezahlen. Wirksame technische Nachrüstungen fehlen völlig, stattdessen kommt im Wesentlichen das Versprechen auf fragwürdige Software-Updates.

weiterlesen … / Quelle: Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000/Friends of the Earth Austria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.