EU-Kommission bestätigt: Phthalate sind hormonell wirksam

Weichmacher gelten nach der EU-Chemikalienregulierung REACH als besonders besorgniserregende Stoffe. Die EU-Kommission sowie die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) wollen nun Phthalate auch als endokrine Disruptoren klassifizieren und setzen sich damit gegen eine Blockade der Einstufung durch eine politische Minderheit durch.

Es geht um die vier Phthalate DEHP, DBP, BBP und DIBP. Bereits im vergangenen Dezember diskutierte die ECHA über die Klassifizierung dieser Stoffe, konnte sich jedoch nur auf die ökologisch schädliche Wirkung von DEHP einigen. Eine Minderheit sah die Einschränkung der Gefährlichkeit der Stoffe bereits über die Einordnung als besonders besorgniserregende Chemikalien abgedeckt. Dies will die Kommission nun ändern.

weiterlesen … / Quelle: Deutscher Naturschutzring e.V.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.