NABU: Verfehlte Biokraftstoffpolitik kostet Europäer jährlich zehn Milliarden Euro

Tschimpke: Investitionen in sparsame Motoren sinnvoller
Berlin – Zehn Milliarden Euro gaben die EU-Staaten 2011 für die Förderung von Biokraftstoffen aus, um gerade einmal 4,5 Prozent des EU-weiten Kraftstoffbedarfs zu decken. Dies ist das Ergebnis einer am heutigen Mittwoch in Brüssel vorgestellten Studie des „Institute for Sustainable Development“, die im Auftrag mehrerer Umweltverbände, unter anderem des NABU-Dachverbands BirdLife, erstellt wurde. „Mit ihrer verfehlten Biokraftstoffpolitik verursacht die EU für den Steuerzahler Kosten in astronomischer Höhe. Dem Klima, der Umwelt und dem Geldbeutel nutzt sie dabei allerdings wenig“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke.

mehr / Quelle: NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.