Home » Archiv Umweltschlagzeilen  »  Archiv Umweltschlagzeilen 03 / 2011

Archiv Umweltschlagzeilen 03 / 2011

Mangels Kontrolle: Millionen mit hochgiftigen PAKs belastete Reifen werden in die EU importiert
Untersuchung des Verbandes der Reifenhersteller ergibt massenhafte Überschreitung der EU-REACH-Grenzwerte – Kontrollen finden auch in Deutschland nicht statt – DUH-Bundesgeschäftsführer Resch: „Skandalöse Defizite bei der Überwachung von Umweltvorschriften“ – DUH fürchtet Wiederholung …
mehr 31. März 2011 / Deutsche Umwelthilfe e.V.Kahlschlag bei Öko-Förderung stoppen
Agrarministerkonferenz: Naturland fordert Landwirtschaftsminister zum Handeln auf
Gräfelfing – Naturland fordert anlässlich der Agrarminister-Konferenz (AMK) in Jena am 31.03. und 01.04. alle Bundesländer auf, die gesellschaftlichen Leistungen des Öko-Landbaus weiterhin und besser zu honorieren. Nach Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg kündigte Thüringen im Februar dieses Jahres an, die …
mehr 30. März 2011 / Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V.

Umweltministerin für gentechnikfreies Saarland
Im Saarland wachsen keine gentechnisch veränderten Pflanzen. Daran möchte Saarlands Umweltministerin Simone Peter auch nichts ändern, wie sie auf einer Veranstaltung zum Thema Gentechnik beteuerte. Im …
mehr 29. März 2011 / Informationsdienst Gentechnik

WSPA-Aktionsplan zur Rettung der Tiere in Japan
Die WSPA wird 150.000 US Dollar während der kritischen Aufbauphase nach der Erdbeben-und Tsunami-Katastrophe zur Verfügung stellen, um den Tieren in Not zu helfen. In dieser Zeit wird das Katastrophenhilfeteam für Tiere (Animal Disaster Response Team, ADRT) gemeinsam mit vier lokalen …
mehr 24. März 2011 / WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V.

28. März: BBU erinnert an die Harrisburg-Katastrophe
(Bonn, 27.03.2011) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. erinnert an den 32. Jahrestages der Reaktorkatastrophe im amerikanischen Atomkraftwerk Harrisburg (28.03.1979) und ruft auch für den Montag als Jahrestag erneut zu bundesweiten, dezentralen Montags-Aktionen und Mahnwachen …
mehr 23. März 2011 / Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.

Weltwassertag
Sauberes Wasser für alle!
Wie jedes Jahr seit 1993 machten die Vereinten Nationen gestern, am 22. März, weltweit wieder auf die vielerorts völlig unzureichende Wasserversorgung aufmerksam. Nach Schätzungen der UNESCO werden in 20 Jahren bis zu zwei Dritteln der Weltbevölkerung in Städten leben, was sowohl die Versorgung mit …
mehr 23. März 2011 / BOS Deutschland e.V. – Borneo Orangutan Survival Deutschland

Bundesweite Kampagne motiviert zur Umstellung auf Recyclingpapier
Initiative der Deutschen Wirtschaft im Internationalen Jahr der Wälder
Anlässlich des Internationalen Jahres der Wälder ruft die Initiative Pro Recyclingpapier dazu auf, mit der Umstellung auf Recyclingpapier einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt sowie zum …
mehr 22. März 2011 / Initiative Pro Recyclingpapier

„Kaltei-Aktion“ zur Kormoranbekämpfung am Bodensee im Jahre 2008 unzulässig
Kurzbeschreibung: Das gezielte Auskühlenlassen von Kormorangelegen zur Verminderung des Kormoranbestands am Bodensee („Kaltei-Aktion“) im Jahre 2008 war rechtswidrig. Zu diesem Ergebnis kommt der für das Naturschutzrecht zuständige 5. Senat des Verwaltungsgerichts Baden-Württemberg (VGH) in …
mehr 18. März 2011 / Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Bundesdelegiertenversammlung von Bioland fordert sofortigen Atomausstieg
Mainz, 17.03.2011. Die Bundesdelegiertenversammlung (BDV) von Bioland hat auf ihrer Sitzung am 15. März in Fulda angesichts der tragischen Ereignisse in Japan folgende Resolution verabschiedet …
mehr 17. März 2011 / Bioland e.V.

Atomkonzerne müssen Verantwortung für die Stilllegung der Atommeiler übernehmen
Anti-Atom-Großdemonstrationen am 26. März in Hamburg, Berlin und Köln
Angesichts der katastrophalen Entwicklung in Japan ruft ROBIN WOOD gemeinsam mit anderen Umwelt- und Anti-Atom-Organisationen für den 26. März zu Großdemonstrationen in Hamburg, Berlin und Köln auf …
mehr 16. März 2011 / Robin Wood

Bericht zur Lage der Welt 2011 / „Hunger im Überfluss“
Landwirtschaft durch einfache, lokal angepasste Innovationen stärken
Berlin, 15. März 2011: Lokal angepasste, einfache und ökologisch nachhaltige Innovationen in der Landwirtschaft sind ein Schlüssel zum Abbau von Armut und Hunger. Das ist das Fazit des Berichts „Zur Lage der Welt 2011“ des führenden US-amerikanischen Umweltinstituts Worldwatch, dessen deutsche Ausgabe …
mehr 15. März 2011 / Germanwatch und Heinrich-Böll-Stiftung

IPPNW warnt vor Wählertäuschung
Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW befürchtet, dass Union und FDP die Wählerinnen und Wähler mit dem für heute erwarteten Beschluss zur Atompolitik massiv täuschen wollen. Entscheidend ist nach Auffassung der Organisation allein die Frage, ob es vor den bevorstehenden Wahlen einen Beschluss gibt …
mehr 14. März 2011 / Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/ Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.

Protest gegen Atompolitik der Bundesregierung formiert sich
Anti-Atom-Mahnwachen in zahlreichen Städten für Montag-Abend angekündigt. Organisatoren werden von Anmeldungen überrannt.
Als Reaktion auf die Reaktor-Katastrophen in Japan gehe in Deutschland Atomkraftgegner auf die Straße. Für Montagabend sind in bislang 131 Städten Mahnwachen angekündigt …
mehr 13. März 2011 / .ausgestrahlt

Atomenergie mit katastrophalem Restrisiko
NABU fordert Sofort-Abschaltung sämtlicher deutscher Schrottmeiler
„Die entsetzliche Atomkatastrophe in Japan in Folge des Erdbebens ist ein klarer Beweis dafür, dass Atomenergie auch in modernen Industrienationen eine offensichtlich nicht zu verantwortende ..
mehr 12. März 2011 / NABU

Greenpeace stellt Strafanzeige gegen Umweltministerin Gönner
Verdacht der Rechtsbeugung und Urkundenunterdrückung bei AKW-Klage
Greenpeace hat heute bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart Strafanzeige wegen Verdachts auf Urkundenunterdrückung, Urkundenfälschung und Rechtsbeugung gegen die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) und verantwortliche Mitarbeiter ihres Ministeriums eingereicht. Die …
mehr 10. März 2011 / Greenpeace

Finanzminister vergisst auf Tierschutz
Österreichischer Tierschutzverein fordert: Auch Spenden für den Tierschutz sollen steuerlich absetzbar sein.
Auf den Tierschutz wird wieder einmal vergessen. Und es sieht ganz danach aus, dass dies bewusst geschieht! Während Spenden an viele Organisationen bereits steuerlich absetzbar sind und nun im Zuge einer Novelle …
mehr 09. März 2011 / Österreichischer Tierschutzverein

33 Kinder könnten mit einer E10-Tankfüllung ernährt werden
PETA fordert: „Pflanzen essen statt Pflanzen tanken!“
Berlin / Gerlingen, 8. März 2011 – Auf dem E10-Gipfel in Berlin wird heute über die Zukunft des „Bio-Sprits“ diskutiert. Laut aktuellen Studien hat E10 jedoch kaum Chancen, den Klimawandel zu stoppen. Schlimmer: …
mehr 08. März 2011 / Peta

Spediteure und Fahrer wollen keine Gigaliner
Während das deutsche Bundesverkehrsministerium gegen das Nein der Mehrheit der Bundesländer an Gigaliner-Testfahrten festhält, fehlt dem Vorhaben sogar in der Lkw-Branche zunehmend der Rückhalt. Die Gewerkschaft Verdi, die viele Lastwagenfahrer vertritt, und Spediteure kritisierten das Konzept Riesen-Lkw als …
mehr 07. März 2011 / No Mega Trucks Kampagne

Immer mehr Verpackungsmüll verschwindet in den dunklen Kanälen einzelner „Dualer Systeme“
Jede vierte Verpackung wird zwischenzeitlich nicht mehr ordnungsgemäß lizensiert und entsorgt – Deutsche Umwelthilfe entdeckt erhebliche Unterschiede in der Lizenzierungspraxis der „Dualen Systeme“ – Zunahme …
mehr 04. März 2011 / Deutsche Umwelthilfe e.V.

AKW-Laufzeiten: Deutsche Umwelthilfe verklagt Justizministerin wegen verweigerter Akteneinsicht
Überraschende Kehrtwende von Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) bei Laufzeitenfrage nach wie vor rätselhaft – Zunächst hatte BMJ nur Laufzeitverlängerungen von maximal zwei Jahren und vier Monaten als im Bundesrat nicht zustimmungspflichtig eingestuft, dann aber acht bis 14 Jahre akzeptiert – Einsicht in …
mehr 03. März 2011 / Deutsche Umwelthilfe e. V.

Neues ElWOG: Keine Sonderrechte für die Wasserkraft
WWF fordert bundesweite Kriterien mit Tabubereichen für Kraftwerke
Wien, am 2. März 2011 – Am 3. März tritt die Novelle des ElWOG (Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz) in Kraft. Die E-Wirtschaft bejubelte bereits im Vorfeld, dass einzelne Passagen des neuen Gesetzes der Wasserkraftnutzung ein übergeordnetes öffentliches Interesse gegenüber den …
mehr 02. März 2011 / WWF Österreich

Abhängigkeit von Öl und Gas mindern
Dänen planen saubere Zukunft
„Unsere Unabhängigkeitserklärung“: So nennt Dänemark eine neue Energie-Strategie. Die Stromversorgung soll bis 2050 vollständig aus Erneuerbaren kommen.
mehr 01. März 2011 / taz

Share