Home » Archiv Umweltschlagzeilen  »  Archiv Umweltschlagzeilen 02/ 2011

Archiv Umweltschlagzeilen 02/ 2011

Tempo 120 spart Sprit und Klimaabgase
NABU fordert Tempolimit statt E10-Benzin
Angesichts der galoppierenden Kraftstoffpreise hat die spanische Regierung die Tempolimits auf allen Straßen verschärft. NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller fordert diese sinnvolle Energiesparmaßnahme auch für …
mehr 28. Februar 2011 / NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.„Biosprit E10“ liefert keinen Beitrag zum Klimaschutz.
Agrosprit-Strategie von Bundesregierung und EU ist Irreführung der Verbraucher
Berlin: Die zunehmend an Tankstellen erhältliche neue Benzinsorte „E10“ mit bis zu 10 Prozent Ethanol-Anteil liefert nach Ansicht des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) keinen Beitrag für den …
mehr 25. Februar 2011 / Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Morgen im Bundestag: Baurecht gegen Agrarfabriken
Am 24.02.2011 wird eine namentliche Abstimmung im Bundestag über einen „Antrag zur Beschränkung der Massentierhaltung im Außenbereich“ der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen stattfinden. Der Ausschuss für …
mehr 23. Februar 2011 / Deutscher Tierschutzbund e.V.

Die Verlierer des Biogas-Pokers
WWF: Fehlanreize im EEG fördern Maiswüsten und treiben Pachtpreise in die Höhe
Berlin – Deutschland wird immer mehr zur Mais-Wüste. Zwischen 2005 und 2010 ist die Maisanbaufläche von 70.000 Hektar auf 600.000 Hektar hochgeschnellt, mit fatalen Folgen für Umwelt und Landwirtschaft, so eine …
mehr 22. Februar 2011 / WWF Deutschland

EU-Entscheidung zu Null-Toleranz: Stimmt Aigner pro Gentechnik?
Aigner mit Mikrophon Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner: Entscheidet sie morgen im Sinne der Verbraucher?
Morgen entscheiden die Vertreter der EU-Mitgliedsländer über die Pläne der Kommission, wonach Futtermittel künftig mit gentechnisch veränderten Organismen verunreinigt sein dürfen. Mehrere europäische Länder …
mehr 21. Februar 2011 / Informationsdienst Gentechnik

Aigner würdigt Leistungen der Biobranche und erwartet steigende Umsätze
Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner erklärte heute anlässlich ihres Besuches auf der BioFach in Nürnberg, dass davon auszugehen sei, dass die Umsätze in der Biobranche in den kommenden Jahren …
mehr 18. Februar 2011 / Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Asbestfund mit Folgen
Verseuchte Wanderwege auf dem Darß werden gesperrt und saniert. Die Gutachter empfehlen eine Untersuchung weiterer Wege, doch die Behörden zögern aus Kostengründen.
mehr 17. Februar 2011 / taz

Städtewettbewerb Papieratlas 2011 gestartet
Erstmals sind auch kreisfreie Städte zum Wettbewerb um höchste Recyclingpapierquoten aufgerufen
Nach dem überwältigenden Erfolg der Vorjahre geht der „Papieratlas 2011“ nun in die vierte Runde. Aufgrund des großen bundesweiten Interesses können sich in diesem Jahr nicht nur Großstädte mit über 100.000
mehr 16. Februar 2011 / Initiative Pro Recyclingpapier

DNR fordert Verbot von gasbetriebenen Heizstrahlern in Außengastronomie
Zur heutigen Klimaschutzkonferenz des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Bundesumweltministeriums (BMU) in Bonn forderte der Deutsche Naturschutzring (DNR) ein Verbot von gasbetriebenen Heizstrahlern in der Außengastronomie. „Bundesumweltminister Norbert Röttgen muss …
mehr 15. Februar 2011 / Deutscher Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände (DNR) e.V.

Gesamtkonzept von Naturland überzeugt weltweit
Gräfelfing – Naturland verzeichnet für 2010 ein nachhaltiges Wachstum über die gesamte Wertschöpfungskette.
201 neue Naturland Betriebe (plus neun Prozent), 20.188 Hektar mehr Öko-Fläche (plus 19 Prozent) und 81 neue Verarbeiter (plus 10 Prozent) im gesamten Bundesgebiet sind die positive Bilanz des letzten Jahres. Damit weist Naturland in der Gesamtheit ein überdurchschnittliches Wachstum auf. „Unser professionelles Netzwerk …
mehr 14. Februar 2011 / Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V.

Liebesgrüße aus Kenia
Kenias „Flower Power“: 60.000 Tonnen Blumen jährlich. / WWF-Report: Naivashasee durch Pestizide, Übernutzung und Klimawandel in Gefahr.
Frankfurt – Anlässlich des anstehenden Valentinstags am 14. Februar warnt die Umweltschutzorganisation WWF vor den ökologischen Auswirkungen des unkontrollierten Wachstums von Kenias Schnittblumen-Industrie. Jedes Jahr werden in der Region des Naivashasees über 60.000 Tonnen Schnittblumen, vornehmlich für den …
mehr 11. Februar 2011 / WWF

Der Wolf darf nicht ins Jagdrecht
NABU kritisert Vorstoß des Jagdschutzverbandes
„Geschützte Arten gehören nicht ins Jagdrecht“, betont NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Scharf kritisiert er die Forderung des Deutschen Jagdschutzverbandes, den Wolf in Sachsen der Jägerschaft zu unterstellen. „Das macht weder Sinn für den Schutz des Wolfes, noch hilft es der Zusammenarbeit zwischen Naturschutz …
mehr 10. Februar 2011 / NABU

Protest gegen erneute Atommüll-Verschieberei nach Lubmin
Voraussichtlich am Mittwoch kommender Woche wird nach Angaben der Polizei in Karlsruhe der nächste Atommülltransport nach Lubmin starten. ROBIN WOOD hält diesen erneuten Transport für sinnlos und gefährlich und fordert Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf, ihn abzusagen.
mehr 09. Februar 2011 / ROBIN WOOD

VGT fordert: absolutes Verbot von Sauenkäfigen jetzt sofort!
Die sogenannten Kastenstände, körpergroße Käfige für Sauen, widersprechen dem Tierschutzgesetz – sie müssen ohne wenn und aber und Ausnahme verboten werden!
Im heutigen Standard erklärt der Präsident der Landwirtschaftskammer, Gerhard Wlodkowski, dass ohne Kastenstände mehr Ferkel sterben würden, sie sowieso ab 2013 verboten wären und die Umstellung für
mehr 08. Februar 2011 / Verein Gegen Tierfabriken

Gorleben: Salzstock erfüllt Barrierefunktion nicht
Greenpeace-Studie zeigt, Gas durchzieht geplanten Endlagerbereich
Der für die Endlagerung hochradioaktiven Atommülls vorgesehene Bereich im Salzstock Gorleben ist offenbar komplett von Gaseinschlüssen durchzogen. Dies geht aus bisher unveröffentlichten Untersuchungsberichten …
mehr 07. Februar 2011 / Greenpeace

Auch Bulgarien verbietet Anbau von Gentechnik-Mais
Als achtes EU-Land hat nun auch Bulgarien den Anbau des Gentechnik-Mais MON 810 verboten. Das Verbot wurde erlassen, weil befürchtet wird, dass sich Resistenzen gegen das Bt-Toxin bilden, das von der Pflanze …
mehr 04. Februar 2011 / Informationsdienst Gentechnik

Erbärmliche Tierhaltung in europäischen Zoos
PETA fordert erneut Zuchtstopp
Gerlingen, 3. Februar 2011 – Viele Tiere in europäischen Zoos werden schlecht gehalten. Laut der gestern herausgegebenen Studie „EU Zoo Inquiry Reports“ leidet ein Großteil der Tiere in den 200 untersuchten europäischen Zoos. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. erneuert aus diesem Grund ihre …
mehr 03. Februar 2011 / PETA Deutschland e.V.

DUH und BUND klagen gegen Bebauungsplan für Europas größtes Steinkohlekraftwerk in Brunsbüttel
Deutsche Umwelthilfe, BUND Schleswig-Holstein und Anwohner reichen Klageantrag gegen Bebauungsplan für Steinkohle-Doppelblock an der Elbe ein – Plan verstößt gegen europäische und nationale Umwelt- und Gesundheitsschutzvorgaben – Realisierung des Kohlekraftwerks energie- und klimapolitisch unverantwortlich …
mehr 02. Februar 2011 / Deutsche Umwelthilfe e.V.

Wer haftet für Goldrausch in der Tiefsee?
Entscheidung des Internationalen Seegerichtshofs / WWF fordert Haftungsfonds
Hamburg – Wer haftet für die ökologischen Risiken von Rohstoffabbau in der Tiefsee? In dieser Frage hat der Internationale Seegerichtshof in Hamburg heute eine wichtige Grundsatzentscheidung getroffen. Demnach sind Staaten, die Förderlizenzen an private Unternehmen weitergegeben haben, nicht für eventuelle …
mehr 01. Februar 2011 / WWF Deutschland

Share